Wir schätzen uns und andere immer ein, so erkennen wir eigene Grenzen.
Selbsteinschätzungs-Fragebogen
Um herauszufinden, ob der Hoffman Prozess für sie geeignet ist, laden wir sie zu einer Selbsteinschätzung ein.

Überlegen sie doch, welche der folgenden Aussagen Ihrer Erfahrung entsprechen und sie ankreuzen würden.

Wenn eine oder mehrere der Aussagen auf sie zutreffen, kann Hoffman für sie ein Weg sein, diese Themen zu lösen.
Ich fühle mich blockiert, als ob mich etwas festhält. Ich möchte mich daraus befreien.

Ich erlebe eine Midlifecrisis, etwas verändert sich gerade in meinem Leben und ich weiß nicht, was mir helfen könnte.

Ich weiß, was ich tun sollte, nur fehlt mir oft der Wille oder die Kraft zur Umsetzung.

Oft fühle ich mich gestresst, ärgere mich, bin nachtragend, schäme mich oder bin deprimiert. Ich will das ändern.

Entweder ich dominiere, kontrolliere oder verängstige andere Menschen oder ich fühle mich unterlegen, manipuliert und kann mich nur schlecht behaupten- mein Selbstwert ist nicht sehr ausgeprägt.

Es fällt mir schwer loszulassen. In mir gibt es so viel Wut, Frustration und Trauer.

Ich arbeite zu viel, auch um andere Themen zu vermeiden. Das beeinflusst meine Partnerschaft, und ich fühle mich nicht wirklich glücklich.

Ich lese immer wieder Bücher über Potenzialentwicklung und Selbsthilfe, ich habe an Selbsterfahrungsseminaren teilgenommen und Therapien ausprobiert, trotzdem fühle ich mich gefangen und unglücklich.

Ich müsste wichtige Entscheidungen treffen, weiß aber nicht, welche die Richtigen sind.

Ich fühle mich oft grundlos ängstlich oder nervös. Ich brauche Hilfe.

Meine Ehe, meine Karriere, mein Leben scheint aus den Fugen zu geraten. Ich habe das Gefühl, nur noch zu funktionieren.

Ich vermisse in meinem Leben Freude und Intimität. Beziehungen gehen immer wieder in die Brüche, ich suche mir immer wieder die gleichen Partner oder lebe in einer unerfüllten Beziehung.

Ich erlebe mich als gefühlsarm, fühle mich unverbunden oder werde von Gefühlen überwältigt.

Ich weiß, dass meine Eltern nicht so liebevoll und unterstützend waren, wie ich es gebraucht hätte.

Ich sehe, wie ich meinen Schmerz, meine Ängste oder Depressionen meinen Kindern weitergebe.

Ich versuche meinem Leben Sinn zu geben. Manchmal fühlt es sich so sinnlos an. Ich fühle mich wie betäubt und irgendwie ferngesteuert.
Made on
Tilda