Ich und Du
Es ist nicht wichtig, wie du deinen Lebensunterhalt verdienst.
Was dich wirklich berührt und ob du es wagst, die Sehnsucht deines Herzens zu stillen - das will ich wissen.

Es ist ohne Bedeutung, wie alt du bist.
Ob du dich traust, einen Narren aus dir zu machen, für die Liebe, für deine Träume und für das Abenteuer, ein Mensch zu sein – das ist mir wichtig. Ob du tanzen kannst, wild und ausgelassen, bis die Ekstase dir die Finger- und Fußspitzen durchströmt, ohne zur Vorsicht zu ermahnen und dir die Beschränkungen des Menschseins in Erinnerung zu rufen – das will ich wissen.

Es ist ohne Belang, wie erfolgreich und angesehen du bist.
Ich möchte wissen, ob du jemanden enttäuschen kannst, um dir selbst treu zu bleiben, ob du den Vorwurf des Verrates erträgst, ohne deine eigene Seele zu verraten und deshalb glaubwürdig bleibst. Ob du so treu sein kannst – das will ich wissen.

Mich interessiert nicht, wie gut du aussiehst.
Ob du die Schönheit des Lebens sehen kannst, auch wenn die Sonne nicht täglich scheint, das will ich wissen. Ob du mit Fehlern leben kannst, mit deinen und meinen, und trotzdem am Ufer des Sees stehen bleibst und dem silbernen Mond aus vollem Herzen ein JA zurufst – das ist mir wichtig.

Mich interessiert nicht, welche Geschichte du mitbringst.
Ob du die Mitte deiner Trauer berührt hast und durch die Enttäuschungen des Lebens offener geworden bist – das interessiert mich. Oder ob du dich kauernd in dich zurückgezogen hast, aus Angst vor weiteren Verletzungen oder ob du Schmerz ertragen kannst, meinen und deinen eigenen – das will ich wissen.

Es interessiert mich nicht, wo du lebst oder wie viel Geld du besitzt.
Ob du nach einer Nacht voller Kummer und Verzweiflung aufstehen kannst, abgeschlagen und ausgelaugt bis auf die Knochen, und tun kannst, was getan werden muss, für unsere Kinder – das möchte ich wissen.

Es ist ohne Bedeutung, woher du kommst und wohin du gehst.
Was dich im Innersten zusammenhält, wenn alles andere auseinander bricht – das möchte ich wissen. Ob du mit mir inmitten des Feuers stehen kannst ohne zurückzuweichen, ob du mit dir allein sein kannst und in der Lage bist, die Augenblicke im Spiegel der Leere zu genießen – das ist mir wichtig.


Made on
Tilda