Angst klopfte an der Tür, Vertrauen machte auf. Keiner war da.
.
Lisa Wenger
Lisa durchlief die Ausbildung zur Persönlichen Referentin an einer an die UNO angebundenen Fachschule in Genf.

Sie ist Gestalttherapeutin und Coach.

Nach ihrem persönlichen Hoffman Prozess 1989 und der anschließenden Ausbildung zur Hoffman Trainerin und Supervisorin arbeitete sie im Prozess in Italien, Frankreich, Deutschland, England, Irland und den USA.

In den letzten Jahren lehrte sie vorwiegend in den USA und war Teammitglied in dem alljährlich stattfinden Hoffman Prozess an der Harvard University. Außerdem leitet sie die Stiftung ihrer verstorbenen Tante, der Künstlerin Meret Oppenheim.
„Ich liebte Hoffman von Anfang an, weil er den Teilnehmern ermöglicht, die eigene Kraft zu spüren und diese auch im Alltag zu leben, sich die eigenen Schwächen einzugestehen, ohne sich dafür abzuwerten. Ich komme aus einer intellektuellen Welt und Hoffman eröffnete mir eine neue Welt ohne Erklärungen, eine Welt, in der ich auf meine Intuition zu vertrauen lernte."
Made on
Tilda